Meine Lehrmeister

 
 

Meine Lehrmeister waren
vor allem die Pferde!

 

Von jedem Einzelnen konnte ich etwas lernen und Neues über mich selbst erfahren.

Als Re - Akteure waren sie die wichtigsten Lehrer, größten Kritiker und unabhängigsten Richter für meine jahrzehntelangen Forschungen auf dem Gebiet einer funktionellen, Mensch und Pferd verbindenden Hilfengebung.

Neben den vielen Pferden, die ich ein Stück in ihrer Ausbildung begleiten und fördern konnte, bin ich meinem Hengst Natal ganz besonders zu Dank verpflichtet. Er hat mich auf unserem gemeinsamen Weg von der Basis bis zu den Einer - Wechseln auf vielfältige Weise immer wieder mit mir selbst in Kontakt gebracht, mich innerlich ( geistig und emotional ) wie äußerlich bewegt und mir meine Stärken aber auch Schwächen bewusst gemacht. Besonders Natal hat mir den Weg zum Wesentlichen geebnet und mein Leben sehr bereichert.

 

Natal ist ein Lusitanohengst, den ich selbst von der Grundausbildung bis zu den Grand - Prix- Lektionen ausgebildet und vorgestellt habe.

  • Im FN-Sport ist er erfolgreich bis zur Klasse M hoch platziert und ist bis S gestartet.
  • 2006 - Erfolge und Platzierungen im FN-Sport der Klasse M
  • 2006 - Internationales Barockpferdeturnier in Colmar/Frankreich:  jeweils einen zweiten Platz in der M-Kür und in der Grand Prix- Kür
  • 2005 - Turnier für Barockpferde in Karlsruhe: 1.Platz in der Kürklasse M und Sieg in seiner ersten offiziellen S-Kür
  • 2005 - beim Einladungscup der Weltmesse Equitana: 2. Platz in der M-Kür
  • 2004 - Cupsieger für Barockpferde der Kürklassen L und M, siegreich in vielen anderen Prüfungen der Klasse M

 


Natal präsentiert sich auch auf Galaveranstaltungen und Events (z.B. der Eliteauktion in Verden oder in der Landes - Reit- und Fahrschule Langenfeld, sowie im TV an der Doppellonge).

 

 

Mehr dazu unter Artikeln und Presse.

unten-links unten-rechts
© Brigitte Lenz | IntegraLenz ® | Impressum

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Das Weitergeben, Kopieren oder Abdrucken der Texte oder Teilauszügen daraus ist untersagt.
Gegebenenfalls bedarf es der schriftlichen Genehmigung der Verfasserin.